VERLAG JANOS STEKOVICS
Sie sind hier: Startseite » unser Buchladen » Überregional » Kunst - Kunstgeschichte

Forschungen zum Merseburger Dom

Forschungen zum Merseburger Dom

Ergebnisse eines Arbeitsprojektes im Rahmen des Graduiertenkollegs Kunstwissenschaft, Bauforschung, Denkmalpflege

112 Seiten
64 z. T. farbige Abbildungen
Broschur
21 x 29,7 cm
22,80 EUR
ISBN 978-3-932863-41-7

Der Merseburger Dom gehört zu den bedeutendsten Baudenkmalen in Mitteldeutschland. Mit der Errichtung unter Kaiser Otto dem Großen als Kirche seines neuen Bistums und nach der Neugründung durch Heinrich II. entstand ein einzigartiges Bauensemble. Den unterschiedlichsten bischöflichen Interessen geschuldet, wurde die Kirche bis zum Ausgang des Mittelalters mehrmals neu- bzw. umgebaut. Eine der interessantesten und bisher noch nicht eigenständig untersuchten Phasen innerhalb der Baugeschichte des Merseburger Domes ist jene Zeit am Übergang zwischen Mittelalter und Renaissance, in der Bischof Thilo von Trotha (1466-1514) regierte. Mit seinen umfangreichen Umbauten und Stiftungen hat er das heutige Aussehen des Domes entscheidend geprägt.
Seine Baumassnahmen bildeten den Schwerpunkt eines Projektes des Graduiertenkollegs Kunstwissenschaft - Bauforschung - Denkmalpflege, bei dem verschiedene Disziplinen mit unterschiedlichen methodischen Ansätzen zusammenarbeiteten. Neben der Untersuchung von Bauabläufen und Fragen der Bautechnik werden sein komplexes Ausstattungsprogramm und sein bauherrliches Gesamtkonzept betrachtet.

 

22,80 EUR

Produkt-ID: 978-3-932863-41-7  

incl. 5% USt. zzgl. Versand
Gewicht: 8 kg

 
 
Anzahl:   St